Sumax News | Erfahrungen Ratschläge und Neuigkeiten bezüglich Suchmaschinenoptimierung

Sumax informiert über Betrug im Internet: Im Web gibt es zahlreiche kostenlose Webseiten und Anwendungen, die sich leider nach der Erfahrung von Sumax als Betrug herausstellen. Ob nun ein Horoskop-Service oder ein IQ-Test – viele Angebote sind der reinste Betrug und sollen nur den Eindruck erwecken, im Internet wäre „alles umsonst“.


So bestellt man einen Crawler

von Kaebisch am 8.08.2011 - Abgelegt in: SEO

Sumax informiert: Website-Betreiber haben ab sofort die Möglichkeit, URLs für die Aufnahme in den Index der Suchmaschine bei Google vorzuschlagen. Die Suchmaschine erfasst diese dann in der Regel innerhalb von 24 Stunden mithilfe ihrer Crawler.

Bisher konnten Internetseitenbetreiber nur wenig Einfluss darauf nehmen, wann der Suchmaschinen-Crawler ihre neue oder veränderte Seite besucht. Dieser Zeitpunkt war bislang mehr oder weniger dem Zufall überlassen. Ab sofort hat das Warten ein Ende. Ob die gecrawlten Seiten indes in den Index gelangen, entscheidet jedoch immer noch Google .

Der Ablauf:

1.Die Webseite muss in den Google-Webmaster-Tools unter “Abruf wie durch Googlebot” (http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?hl=de&answer=158587 ) eingetragen werden. Mit diesem Tool kann man eine Website genau so sehen wie der Googlebot und überprüfen, ob Google die Webseite auch crawlen kann.

2.Dort erscheint anschließend der Link, mit dem die Seite für den Google-Index vorgeschlagen werden kann. Abschließend kann man noch zusätzliche URLs, die auf der Seite verlinkt sind, festlegen.

Das heißt jetzt natürlich nicht, dass nun jede einzelne URL über dieses Tool eingereicht werden muss. Bei einfach aufgebauten Webseiten findet Google meist schnell die Unterseiten, Voraussetzung dafür ist ein suchmaschinenfreundlicher Aufbau. Das Tool dient lediglich dazu, Highlights zu setzen, oder Seiten, die neu aufgesetzt wurden, zu melden. Zudem ist die Anzahl der Meldungen auf 50 pro Woche begrenzt.


Sumax berichtet: Mit Streetside möchte Bing in Konkurrenz zu Google Streetview treten und den Nutzern einen eigenen Dienst für Straßenpanoramen anbieten. Allerdings muss sich auch Microsoft der Kritik der Datenschützer stellen. Um den Dienst problemfrei in Deutschland betreiben zu können, erklärte sich das Unternehmen bereit, auf Wunsch Häuserfassaden unkenntlich zu machen. Der Einspruch gegen die Veröffentlichung der eigenen Hausfassade kann seit gestern über ein Online-Formular eingereicht werden.


Die Sucht, sich mitteilen zu müssen

von Kaebisch am 27.07.2011 - Abgelegt in: Neuigkeiten, Social Media

Mittlerweile existieren im Web zahlreiche Möglichkeiten, um sich mitzuteilen. So beispielsweise Facebook, Google+ und Twitter. Inzwischen werden über Twitter 350 Milliarden Kurznachrichten pro Tag gepostet. Auf Facebook laden die User jeden Monat mehr als 30 Milliarden Inhalte (Links, Nachrichte, Bilder) hoch. Aber was treibt die Nutzerrgemeinde immer wieder von Neuem an, Fotos und Mitteilungen zu posten? Eine Studie der New York Times ging dieser Frage nun auf den Grund.


Sumax berichtet: Justin Timberlake steigt bei MySpace ein? Welch seltsame Meldung erreicht uns dieser Tage. Ich schätze, ich bin nicht die einzige, die sich darüber wundert. Erstens ist MySpace nicht unbedingt ein User-Magnet und zweitens: Was will Justin Timberlake mit einem sozialen Netzwerk?


Neuer Platzhirsch Google+

von Kaebisch am 15.07.2011 - Abgelegt in: Neuigkeiten, Social Media

Sumax berichtet: Das soziale Netzwerk Google+ ist erst seit 28. Juni online, doch es hat laut Wikipedia inzwischen schon rund zehn Millionen Nutzer. Dass sich das Netzwerk einer so großen Beliebtheit erfreuen kann und enorm starkes Wachstum hat, liegt daran, dass es nicht nur ein Klon von Facebook mit geändertem Design ist, sondern einige neue Funktionen bietet, die frischen Wind in die Verwendung des eigenen Profils bringen.


Google +1 Button: Schritt für Schritt

von Kaebisch am 4.07.2011 - Abgelegt in: Usability

Sumax informiert: Den Google „+1-Button“ gibt es jetzt auch hier in Deutschland. Ergebnisse die so von Nutzern oft mit einem “+1″-Klick versehen wurden, erscheinen in der personalisierten Suche weiter oben. Laut Google sollen diese Empfehlungen künftig als eines von vielen Signalen bei der Berechnung des Rankings der organischen Suchergebnisse fungieren. Aus diesem Anlass möchten wir unseren Lesern einige Tipps für den Umgang mit dieser neuen Funktion geben.


Topplatziert als Sumax-Gesicht 2011!

von Kaebisch am 27.06.2011 - Abgelegt in: Neuigkeiten

Sumax zeigt Profil! Um künftig bei Veranstaltungen, Messen, Afterworks, Events etc. präsent zu sein, suchen wir Unterstützung. Werde das Sumax-Gesicht 2011! Sei dabei und bewirb dich jetzt. Du sollst für uns mehr sein als einfach eine Messe-/Promotionhostess, sondern unser Testimonial mit Wiedererkennungswert. Nutze die Chance, zum Casting am 2. Juli 2011 in Dortmund eingeladen zu werden.
Sende uns per E-Mail zwei Bilder von Dir an job@sumax.de. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Alle Teilnehmer haben die Chance auf eine langfristige Zusammenarbeit. Für die Besten wartet am Abend des 2. Juli 2011 noch eine Überraschung.

Nähere Infos unter Telefon 06196-7691869.


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Google Bildersuche

von Kaebisch am 21.06.2011 - Abgelegt in: Neuigkeiten

Sumax informiert: Google entwickelt sich stetig weiter. Das neuste Update betrifft die Bildersuche. Eine tolle neue Funktion wurde nun endlich auch in Deutschland eingeführt. Ab jetzt kann man nicht nur Begriffe, sondern auch Bilder in die Suchleiste eingeben.


Kino.to abgeschaltet

von Kaebisch am 9.06.2011 - Abgelegt in: Neuigkeiten

Sumax berichtet: Am Mittwoch, den 08.06.11, führte die Polizei landesweit eine Razzia gegen die Betreiber des Streaming-Portals Kino.to durch. Dabei waren 250 Mitarbeiter im Einsatz, darunter Steuerfahnder und Datenspezialisten. Über 20 Wohnungen und Geschäftsräume wurden durchsucht. 13 Personen wurden wegen des Verdachts auf Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerblichen Begehung von Urheberrechtsverletzungen festgenommen. Nach einer weiteren Person wird derzeit noch gefahndet.